HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Mareike Thomaier zur nächsten Maßnahme der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen

Die weibliche Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes bestreitet vom 22. bis zum 25. Mai ihren nächsten Lehrgang in der Sportschule Kienbaum. Für die Maßnahme nominierte das Trainerduo Maik Nowak, Chef-Bundestrainer Nachwuchs weiblich, und Zuzana Porvaznikova, DHB-Jugend Co-Trainerin weiblich, 16 Spielerinnen, darunter auch Mareike Thomeier vom TSV Bayer 04 Leverkusen.

Schwerpunkt des Trainings bleibt die individuell technisch-taktische Ausbildung. Ziel ist es darüber hinaus, bis Mitte Juni einen engeren Kader zusammenzustellen, mit dem das Trainergespann dann die weiteren Vorbereitungslehrgänge bis zur U17-Europameisterschaft in der Slowakei (10. bis 20. August) bestreiten wird.

Mareike Thomaier kämpft mit den Juniorelfen am 03. und 04. Juni 2017 beim Final Four in Buxtehude um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Im Halbfinale trifft man auf die HSG Blomberg-Lippe. Das zweite Halbfinale bestreiten der Gastgeber und der amtierende Deutsche Meister Buxtehuder SV gegen den VfL Oldenburg.

Der Kader der weiblichen Jugend-Nationalmannschaft:
Charley Zenner (BSV Sachsen Zwickau), Laura Waldenmaier (TPSG FA! Göppingen), Vivian David (HSG Blomberg-Lippe), Ronja Nühse (Frankfurter HC), Selina Margull (TuS Schutterwald), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen),  Paulina Golla (FSG Mainz 05/ Buddenheim), Malina Marie Michalczik (HLZ Ahlen), Lea Neubrander (SG H2KU Herrenberg), Jana Scheib (SG BBM Bietigheim), Patricia Lazarevic (HSG Blomberg-Lippe), Jana Willing (TuS Lintfort), Aimée von Pereira (Buxtehuder SV), Dana Bleckmann (TV Aldekerk), Samira Krakat (Spreefüchse Berlin), Lisa Kunert (TV Aldekerk), Lena Götz (VfL Günzberg)