HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen wollen sich mit positivem Abschluss in die Sommerpause verabschieden

Der Tabellenfünfte VfL Oldenburg gastiert am letzten Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) bei den Werkselfen. Um 18 Uhr wird die Begegnung in der Leverkusener Ostermann-Arena angepfiffen. Cheftrainerin Renate Wolf kann mit Ausnahme der verletzten belgischen Linksaußen Kim Braun in Bestbesetzung gegen die Niedersachsen antreten.

Weiterlesen...

Werkselfen mit Treueaktion am Samstag

Die Saison 2017/2018 der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) wird eine ganz besondere werden. Die Weltmeisterschaft in Deutschland, die vom 01. bis zum 17. Dezember stattfindet, wirft ihren Schatten voraus. Die Handballfans können sich in der kommenden Saison auf zahlreiche Nationalspielerinnen, die auch bei der WM 2017 zu sehen sind, in der Bundesliga freuen. Die Elfen werden deshalb am kommenden Samstag (18 Uhr, Ostermann-Arena) im Rahmen des letzten Heimspieles gegen den VfL Oldenburg einen Sonderverkauf für Dauerkarten anbieten.

13 Heimspiele warten in der Spielzeit 2017/2018 auf die Fans der Werkselfen. 120 € kostet die Dauerkarte normalerweise, am Samstag können die Fans diese für 100 € im Sonderverkauf erwerben. Die Tickets können an der Tageskasse erworben werden.

Trainer-Team bleibt an Board: Leverkusener Juniorelfen setzen auf Kontinuität

Sie führen Nachwuchsspielerinnen immer wieder in die Handball Bundesliga der Frauen und haben maßgeblichen Anteil an den enormen Erfolgen des Leverkusener Juniorteams. Trainerin Kerstin Reckenthäler sowie die beiden Co-Trainer Steffi Osenberg und Rainer Adams arbeiten seit Jahren akribisch an der Weiterentwicklung junger Talente. Mit Erfolg, wie man weiß: Zuletzt schafften nicht nur vereinzelt Juniorelfen den Sprung ins deutsche Oberhaus, auch die Teamleistung findet immerzu Anerkennung in Handball-Deutschland.

Weiterlesen...

Werkselfen untermauern mit 30:29-Auswärtssieg in Bad Wildungen Platz 8

Am vorletzten Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) haben die Werkselfen den zehnten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft von Renate Wolf kam bei der HSG Bad Wildungen zu einem 30:29 (15:15)-Arbeitssieg. Die Nationalspielerinnen Jennifer Rode (7 Tore) und Jenny Karolius (6 Tore) sowie die Australierin Sally Potocki (6 Tore) waren am Samstagabend vor 730 Zuschauern in der Sporthalle Enseschule die erfolgreichsten Leverkusener Torschützinnen. Am kommenden Samstag empfangen die Werkselfen den VfL Oldenburg zum Saisonabschluss.

Weiterlesen...

Renate Wolf nimmt Team vor Gastspiel bei der HSG Bad Wildungen in die Pflicht

Nach der Auswärtsniederlage der Werkselfen am Mittwochabend beim Thüringer HC haben die Spielerinnen von Renate Wolf bereits am Samstagabend (19 Uhr, Sporthalle Enseschule) die Gelegenheit, sich zu rehabilitieren. Zudem hat man mit den Hessinnen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen.

Weiterlesen...

Werkselfen verlieren beim Vizemeister Thüringer HC

Die Dienstreise der Werkselfen am Mittwoch begann schon mit Problemen bei der Anreise nach Bad Langensalza. Eine weiträumige Umleitung führte dazu, dass der Mannschaftsbus erst 50 Minuten vor dem offiziellen Spielbeginn vor der Halle ankam. Das Spiel wurde daraufhin mit einer Verspätung von 10 Minuten angepfiffen. Nach sechs Minuten musste die Partie vom Schiedsrichtergespann Colin Hartmann und Stefan Schneider unterbrochen worden. Die Abendsonne schien in die Salza-Halle. Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk und ihre Deckungsspielerinnen wurden von der einfallenden Sonne stark geblendet. Die Gastgeber versuchten die Sonneneinstrahlung zu mindern, allerdings ohne Erfolg. Das Problem blieb im Verlauf der ersten Halbzeit zum Nachteil der Mannschaft von Renate Wolf bestehen.

Weiterlesen...

Werkselfen treten am Mittwochabend zum Nachholspiel in Bad Langensalza beim Thüringer HC an

Am Mittwochabend treten die Werkselfen um 19.30 Uhr beim Thüringer HC an. Die Partie sollte ursprünglich Ostersamstag ausgetragen werden und wurde auf Wunsch des Thüringer HC kurzfristig verlegt. Die Mannschaft von Renate Wolf will die positiven Leistungen der vergangenen Wochen bestätigen, geht aber sicherlich als Außenseiter in die Partie in der Salza-Halle in Bad Langensalza.

Weiterlesen...

Anna Seidel erstmals zum Lehrgang der Nationalmannschaft eingeladen

Ein gutes halbes Jahr vor der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland nehmen Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld in zwei Lehrgängen noch einmal mehr als 30 Spielerinnen unter die Lupe. Darunter auch ein Quartett von den Werkselfen. Neben den etablierten Kräften Katja Kramarczyk, Jenny Karolius und Jennifer Rode kann sich auch Allrounderin Anna Seidel über ihre erste Einladung zu einem Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft freuen.

Weiterlesen...