HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen überreichen Scheck an die Deutsche Krebshilfe

Beim Heimspiel gegen die HSG Bad Wildungen gab es in der Leverkusener Ostermann-Arena gleich zweifachen Grund zur Freude: Der Botschafter Andreas Thiel übergab einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an die Deutsche Krebshilfe. Zudem wurde das Heimspiel des TSV Bayer 04 Leverkusen mit 19:17 gewonnen.

Die Handballerinnen sind bereits seit fünf Jahren Charity-Partner der Deutschen Krebshilfe. Der Betrag von 2.000 Euro setzt sich u.a. aus den Versteigerungen von Trikots zusammen, die der Verein bei fast jedem Heimspiel durchführt. Das Engagement setzt sich auf dem Spielfeld fort: Auch in der aktuellen Saison laufen die Bundesliga-Spielerinnen und das Junior-Team mit dem Logo der gemeinnützigen Organisation auf den Trikots auf.

Zur Stiftung Deutsche Krebshilfe:
Die Deutsche Krebshilfe setzt sich seit über 43 Jahren für die Belange krebskranker Menschen ein. Den Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, ist das wichtigste Anliegen der Deutschen Krebshilfe. Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus Spenden und freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung. Sie erhält keine öffentlichen Mittel.

Alle Informationen zur Deutschen Krebshilfe finden Sie unter: www.krebshilfe.de
Alles zur Initiative HANDBALL HILFT! unter: www.handball-hilft.de
Informationen zu den Elfen vom TSV Bayer 04 Leverkusen unter: www.werkselfen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok