HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Hauptsache gewonnen: Juniorelfen machen sich das Leben gegen starken Aufsteiger selbst schwer

Am Ende zählen die beiden Punkte: Gegen die SG Menden Sauerland Wölfe kamen die Juniorelfen in der heimischen Fritz-Jacobi-Halle zu einem 32:29 (16:13)-Erfolg in der 3. Liga West. Durch den fünften Saisonsieg glich man das Punktekonto auf 10:10 Zähler aus und rückt auf den 6. Platz vor. Am Dienstag gastiert die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg zum Nachholspiel bei Borussia Dortmund II. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der Sporthalle Kreuzstraße angepfiffen.

Mit 5:1 gelang den durch Amelie Berger, Kim Braun, Vanessa Fehr und Annefleur Bruggeman ergänzten Juniorelfen ein Start nach Maß gegen den starken Aufsteiger SG Menden Sauerland Wölfe. „In der Folgezeit stehen wir nicht so gut in unserer 3:2:1-Deckung, sicherlich war dies auch der ungewohnten Aufstellung geschuldet“, sagte Kerstin Reckenthäler. Die Gäste konnten bis auf 4:5 (10. Minute) verkürzen. Bis zur Halbzeitpause erspielte sich die Mannschaft um Annika Lott, die elf Treffer erzielte und so erfolgreichste Werferin im Team der Juniorelfen war, einen Drei-Tore-Vorsprung (16:13).

Auch im zweiten Durchgang spielten sich die Gastgeberinnen erneut einen Fünf-Tore-Vorsprung heraus, doch man ließ zu viele freie Chancen liegen, was Trainerin Kerstin Reckenthäler mächtig ärgerte. „Das kann uns in anderen Spielen Punkte kosten“, sagte sie nach dem Spielende. Reckenthäler lobte vor allem Merit Müller, die in der Schlussphase einige gute Aktionen zeigte und ebenso wie Jule Killmer, die zum 30:28 traf, maßgeblichen Anteil am Sieg hatte. „Der Sieg heute war enorm wichtig, alles andere zählt erst einmal nicht“, sagte Kerstin Reckenthäler nach dem 32:29-Erfolg über die SG Menden Sauerland Wölfe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok