HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen erwarten gegen Göppingen eine Rekordkulisse

Die Vorfreude auf den ersten Heimauftritt der Elfen nach der Heim-Weltmeisterschaft ist rund um Leverkusen groß: So erwarten die Verantwortlichen am Mittwochabend um 19.30 Uhr gegen Frisch Auf Göppingen eine Rekordkulisse in der heimischen Ostermann-Arena.

Die Vorfreude auf den ersten Heimauftritt der Elfen nach der Heim-Weltmeisterschaft ist rund um Leverkusen groß: So erwarten die Verantwortlichen am Mittwochabend um 19.30 Uhr gegen Frisch Auf Göppingen eine Rekordkulisse in der heimischen Ostermann-Arena.

Nach der 21:28-Niederlage beim Tabellenzweiten TuS Metzingen wollen die Elfen am Mittwochabend zu Hause gegen Frisch Auf Göppingen wieder als Siegerinnen vom Platz gehen und damit den fünften Saisonsieg einfahren.

„Es bleibt nicht viel Zeit die Niederlage gegen Metzingen aufzuarbeiten, denn die Mannschaft hat sich jetzt erst mal ein paar ruhige Tage im Kreise ihrer Familien und Freunde verdient“, sagt Renate Wolf. „Ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag fokussieren wir uns dann wieder auf das nächste Spiel und hoffen auf eine volle Ostermann Arena.“

Auch beim letzten Heimspiel des Jahres 2017 erwarten die Zuschauer wieder einige Aktionen. Gegen Göppingen sind auch die Teilnehmerinnen des Weihnachts-Handball-Camps zu Gast in der Ostermann-Arena. Traditionell ist das Heimspiel der Elfen nach den Weihnachtstagen auch ein beliebter Anlaufpunkt für zahlreiche Jugend-Mannschaften aus der Region. In Kooperation mit dem Handballverband Mittelrhein wird, wie schon zuletzt beim Heimspiel gegen Bad Wildungen, die Speed-Check-Anlage erneut zum Einsatz kommen. Weiterhin können sich die Fans auf die beliebte Selfie-Corner freuen und das eine oder andere Erinnerungsfoto mit den Elfen schießen.

Am Mittwoch werden auch die 24 Gewinner des Elfen-Adventskalender in der Ostermann-Arena erwartet: So konnten die Handballfans auf der Facebook-Seite der Elfen in den vergangenen Tagen zahlreiche Raritäten gewinnen. Am 01. Dezember öffnete sich das erste Türchen, hinter der sich eine DHB-Jacke von Nationalspielerin Jenny Karolius versteckte, und am 24. Dezember öffnete sich das letzte Türchen des Kalenders, hinter der ein DHB-Trikot von Nationalspielerin Katja Kramarczyk versteckte. Der zum zweiten Mal nach 2016 durchgeführte Adventskalender erfreute sich erneut großer Beliebtheit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok