HBF

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen werben an Grundschulen für den Handballsport

Die Elfen sind in Kooperation mit der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) und dem Deutschen Handballbund (DHB) an Grundschulen der Region unterwegs und bringen rund 800 Schülerinnen und Schülern den Handballsport näher.

Am Mittwoch waren die Elfen sowohl an der GGS Fontane Schule in Leverkusen als auch an der KG Postwegschule in Oberhausen aktiv.

„Die Schulen konnten sich für diese bundesweite Aktion bewerben. Allerdings kamen die meisten Einheiten durch persönliche Kontakte im Werkselfen-Umfeld zustande“, berichtet Renate Wolf, Geschäftsführerin und Cheftrainerin  des TSV Bayer 04 Leverkusen. „Bei all diesen Schulbesuchen haben wir die Möglichkeit rund 800 Schülerinnen und Schüler für unsere Sportart zu begeistern. Eine bessere Möglichkeit als an der Basis zu arbeiten, gibt es einfach nicht.“

Während in Leverkusen Nachwuchstrainerin Sybille Gruner mit der Bundesligaspielerin Annefleur Bruggeman sowie Marvin Sitek, der seinen Bundesfreiwilligendienst bei den Elfen absolviert, und Schülerpraktikantin Lea Schaumburg aktiv waren, gab es zeitgleich eine Einheit mit den Bundesligaspielerinnen Anna Seidel, Kim Berndt und Jennifer Rode in Oberhausen. Am Donnerstag waren dann Kim Braun, Zivile Jurgutyte, Marija Gedroit und Mia Zschocke als Trainerteam an zwei Schulen am Start.  Am heutigen Freitag standen wieder zwei Einheiten auf dem Stundenplan der Grundschüler aus der Region. In Odenthal Blecher hatte Renate Wolf zusammen mit Zivile Jurgutyte ein Heimspiel und brachte zwei Grundschulklassen ihres Wohnortes das Spiel mit dem runden Leder näher. In Leverkusen waren Kim Braun und Sybille Gruner auf Talentejagd.

"Wir hatten so eine große Nachfrage, dass wir irgendwann stoppen mussten", freut sich Renate Wolf über die rege Teilnahme. "Unsere Spielerinnen und Trainer hängen sich beim Training mit den Kids richtig rein und vielleicht finden wir ja das eine oder andere Talent bei dieser Casting-Show der anderen Art."

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten nach dem absolvierten Training eine Urkunde über die Teilnahme am ersten Bundesligatraining. Zudem werden sie zu einem Bundesligaheimspiel der Werkselfen in die Ostermann-Arena nach Leverkusen eingeladen.

Nächste Woche ist erstmal Trainingspause an den Schulen, denn am kommenden Mittwochgeht es für die Bundesliga-Mannschaft mit einem echten Kracher in der Liga weiter. Tabellenführer Thüringer HC ist um 19.30 Uhr zu Gast in der Ostermann-Arena. In der vergangenen Saison wankte der THC, setzte sich am Ende nur hauchdünn mit 27:26 durch. Die Elfen betrieben damals beste Werbung für den Handballsport – so wie sie es in diesen Tagen eben auch an den vielen Grundschulen in Nordrhein-Westfalen machen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok