HBF

SEAT

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Juniorelfen kehren mit klarer Niederlage aus Blomberg zurück

Wenige Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft bei der SG BBM Bietigheimmussten die Juniorelfen eine klare Niederlage bei der HSG Blomberg-Lippe II in der 3. Liga West hinnehmen. Das Team von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg verlor die Partie am Mittwochabend in Ostwestfalen mit 28:39 (12:19). Mareike Thomaier war auf Seiten der Leverkusenerinnen mit sieben Treffern erfolgreichste Torschützin, bei der HSG avancierten Munia Smits (12 Tore) und Nele Franz (10 Tore) zu den erfolgreichsten Werferinnen.

Nur zweimal führten die Juniorelfen am Mittwochabend in der Sporthalle Ulmenstraße. In der Anfangsphase der Partie erzielte Mareike Thomaier das 2:1 und Sophia Cormann das 3:2 für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg. Früh zeichnete sich an diesem Abend die Dominanz der Gastgeberinnen ab, die schnell mit 8:3 (12. Minute) und 10:4 (14. Minute) führten.

Blomberg hat uns wenig Chance gelassen, sind schnell mit fünf Toren weggezogen. Sie haben es mit ihrem Tempospiel richtig gut gemacht. Spielerinnen wie Nele Franz und Munia Smits haben wir nicht in den Griff bekommen, sie haben immer wieder mit 1:1-Aktionen Siebenmeter und Zeitstrafen herausgeholt. Wir haben zwar einiges gut und richtig gemacht, aber wir sind nicht konsequent mit unseren Chancen umgegangen“, berichtete Kerstin Reckenthäler später.

Am Ende stand ein klarer 39:28-Erfolg der HSG Blomberg-Lippe II. „Blomberg zählt in der Jugend-Bundesliga Handball auf jeden Fall zu den Favoriten um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft und wir sind in diesem Jahr in der Position, dass wir überraschen können“, sagte Reckenthäler nach dem Spiel. „Wir haben sicherlich im Moment Probleme im Angriff, daran werden wir bis Sonntag arbeiten. Natürlich müssen die Mädels nun auch ihr Herz in die Hand nehmen und zeigen, dass sie unbedingt ins Final Four wollen.“

Am Sonntag steht für die Juniorelfen das Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft bei der SG BBM Bietigheim auf dem Programm. Die Partie wird um 14 Uhr in der Sporthalle am Viadukt in Bietigheim angepfiffen. Eine Woche später, am Sonntag, 15. April, steigt das Rückspiel um 13 Uhr in der Ostermann-Arena als Vorspiel vor der um 16 Uhr beginnenden Bundesligapartie der Elfen gegen die TuS Metzingen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok