HBF

Olymp Final 4

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

SPITZENSPIEL UND WIEDERSEHEN – JUNIORELFEN EMPFANGEN DRITTLIGAPRIMUS SOLINGEN-GRÄFRATH

Spitzenspiel und Derby-Time in Lev.-Manfort! Für die A-Junioren-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen wartet in der 3. Liga West eine ganz besondere Herausforderung. Am Samstag (18.30 Uhr) empfangen sie in der Fritz-Jacobi-Halle an der Kalkstraße den Tabellenführer HSV Solingen-Gräfrath. Aber abgesehen davon ist es für viele Beteiligten ein sehr besonderes Spiel. Etliche Protagonistinnen in Reihen der Bergischen haben eine Leverkusener Vergangenheit, nicht zuletzt natürlich deren Trainerin Kerstin Reckenthäler.

Aber auch Spielerinnen wie beispielsweise Amelie Knippert, Laura Sosnierz oder Stephanie Wojtowicz und auch Co-Trainerin Steffi Osenberg waren lange für die Juniorelfen aktiv. “Ich erwarte ein sehr attraktives Drittligaspiel, auf das wir uns alle sehr freuen. Wir treffen auf das konstanteste und beste Team der Liga mit einer ausgezeichneten Trainerin. Wir haben sehr gut trainiert, die Spannung ist da. Wir schauen mal, was möglich ist”, erklärt Bayers Coach Jörg Hermes, der mit seinen Schützlingen in der Rückrunde bislang 10:0-Drittligapunkte geholt hat. Die Niederlage gegen Fritzlar war noch ein Nachholspiel aus der Hinrunde. “Ich sehe das Spiel gegen den Primus auch als sehr gute Vorbereitung auf das, was für uns wirklich wichtig ist, nämlich das Viertelfinale um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft gegen Blomberg”, so Hermes, der noch um den Einsatz der erkrankten Sophia Cormann und Alexandra Humpert bangt. Im DM-Viertelfinale werden die Juniorelfen zuerst am 6. April in Blomberg antreten. Das Rückspiel findet dann am Samstag, den 13. April (16 Uhr), in Leverkusen in der Fritz-Jacobi-Halle statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok