HBF

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Europacup-Doppelpack in der Slowakei

Die Handball-Elfen aus Leverkusen bestreiten das Hin- und Rückspiel im Achtelfinale des EHF-Pokals gegen den slowakischen Spitzenverein Iuventa Michalovce in des Gegners Halle. Die Begegnungen in der Stadt im äußersten Osten der Slowakei nahe der Grenze zur Ukraine finden am 8. und 9. Februar 2014 statt. Das Bundesligaspiel der Elfen gegen Aufsteiger Bietigheim wird deshalb auf den 12. Februar (19.30 Uhr) verschoben.

"Es ist mittlerweile gängige Praxis im Europapokal, beide Spiele einer Runde an ein und demselben Ort auszutragen", sagte Elfen-Geschäftsführerin Renate Wolf: "Das hat zum einen wirtschaftliche Gründe, zum anderen erleichtert es auch die logistischen Planungen der Vereine."

 

In der dritten Runde hatten die Elfen Hin- und Rückspiel gegen den portugiesischen Vertreter Alavarium in Deutschland ausgetragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok