HBF

SEAT

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Doppelter Einsatz für die Juniorelfen

Nach der souveränen Qualifikation für die Zwischenrunde um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft geht es für die Juniorelfen am Samstagabend in der 3. Liga West mit einem Gastspiel bei Aufsteiger TSG Oberursel (19.30 Uhr, Sporthalle Erich-Kästner-Schule, Oberursel) weiter. Bereits zwei Tage später tritt die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler im Nachholspiel gegen Borussia Dortmund II an. Diese Begegnung wird am 21. November um 20.15 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle angepfiffen.

„Nach der Jugend-Bundesliga Handball gilt die volle Konzentration nun wieder der 3. Liga West. In den nächsten Wochen wartet auf uns ein hartes Programm“, sagt Juniorelfen-Trainerin Kerstin Reckenthäler. Das Drittliga-Team steht unmittelbar vor dem doppelten Einsatz: Während man am Samstagabend zum Aufsteiger TSG Oberursel reist, steht am Montagabend das Nachholspiel gegen Borussia Dortmund auf dem Programm.

Oberursel ist zwar in der Tabelle weit unten zu finden, aber sie haben zuletzt gute Ergebnisse, wie zum Beispiel gegen Köln erzielt“, berichtet Kerstin Reckenthäler. „Wir sollten daher gewarnt sein, vor allem weil wir auswärts spielen und die Gastgeber unbedingt punkten wollen. Wenn wir beide Punkte mitnehmen wollen, müssen wir alles geben, da wir aktuell nicht stabil spielen.“ Die TSG Oberursel kam am 2. Spieltag gegen den PSV Recklinghausen zu einem 41:30-Kantersieg und gewann eine Woche später bei Roude Leiw Bascharage mit 28:22. Seit vier Spielen ist der Aufsteiger ohne Punktgewinn.

Am Montagabend kommt es dann zum Derby zwischen den Juniorelfen und Borussia Dortmund II. Dann wird Kerstin Reckenthäler auf Mia Zschocke, die nach dem Einsatz im Bundesliga-Team einige Tage Pause erhalten wird, verzichten. „Diesen Ausfall müssen wir versuchen durch mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfgeist zu schließen, da der BVB bisher eine gute Saison spielt und ich ein heiß umkämpftes Spiel erwarte. Trotzdem glaube ich immer an meine Mädels und hoffe darauf, dass wir das, was wir können mit Freude und Leidenschaft aufs Feld bringen“, sagt die Trainerin der Juniorelfen.

Der TSV Bayer 04 Leverkusen belegt aktuell mit 9:3 Punkten den 3. Tabellenplatz und möchte weiter auf Tuchfühlung zum Führungsduo TSG Eddersheim (13:1 Punkte) und dem 1. FC Köln (12:2 Punkte) bleiben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok