HBF

 

SEAT

 

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

 

Mareike Thomaier zur nächsten Maßnahme der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen

Die weibliche Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes bestreitet vom 22. bis zum 25. Mai ihren nächsten Lehrgang in der Sportschule Kienbaum. Für die Maßnahme nominierte das Trainerduo Maik Nowak, Chef-Bundestrainer Nachwuchs weiblich, und Zuzana Porvaznikova, DHB-Jugend Co-Trainerin weiblich, 16 Spielerinnen, darunter auch Mareike Thomeier vom TSV Bayer 04 Leverkusen.

Schwerpunkt des Trainings bleibt die individuell technisch-taktische Ausbildung. Ziel ist es darüber hinaus, bis Mitte Juni einen engeren Kader zusammenzustellen, mit dem das Trainergespann dann die weiteren Vorbereitungslehrgänge bis zur U17-Europameisterschaft in der Slowakei (10. bis 20. August) bestreiten wird.

Mareike Thomaier kämpft mit den Juniorelfen am 03. und 04. Juni 2017 beim Final Four in Buxtehude um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Im Halbfinale trifft man auf die HSG Blomberg-Lippe. Das zweite Halbfinale bestreiten der Gastgeber und der amtierende Deutsche Meister Buxtehuder SV gegen den VfL Oldenburg.

Der Kader der weiblichen Jugend-Nationalmannschaft:
Charley Zenner (BSV Sachsen Zwickau), Laura Waldenmaier (TPSG FA! Göppingen), Vivian David (HSG Blomberg-Lippe), Ronja Nühse (Frankfurter HC), Selina Margull (TuS Schutterwald), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen),  Paulina Golla (FSG Mainz 05/ Buddenheim), Malina Marie Michalczik (HLZ Ahlen), Lea Neubrander (SG H2KU Herrenberg), Jana Scheib (SG BBM Bietigheim), Patricia Lazarevic (HSG Blomberg-Lippe), Jana Willing (TuS Lintfort), Aimée von Pereira (Buxtehuder SV), Dana Bleckmann (TV Aldekerk), Samira Krakat (Spreefüchse Berlin), Lisa Kunert (TV Aldekerk), Lena Götz (VfL Günzberg)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok