HBF

SEAT

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Nachdem sich die DHB-Auswahl mit zwei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde erfolgreich für die Hauptrunde qualifiziert hatte, musste sich die Mannschaft von Marielle Bohm und Jens Pfänder dort zweimal geschlagen geben. Zum Auftakt gab es eine 23:27-Niederlage gegen Montenegro. Im zweiten Spiel lag man gegen Dänemark bereits mit 6:14 zur Halbzeitpause zurück. Für eine unglaubliche Aufholjagd belohnte sich die DHB-Auswahl nicht, musste sich am Ende mit 21:22 geschlagen geben. Somit spielte das deutsche Team um die Plätze 5 bis 8.

Dort traf man zuerst auf Norwegen. Nach siebzig packenden Minuten feierte die DHB-Auswahl einen 31:28 (10:13, 23:23)-Erfolg. Durch diesen Sieg qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 5 gegen die Niederlande. Auch dort zeigte die DHB-Auswahl Kampf, Leidenschaft und Herzblut und drehte im zweiten Durchgang den 11:16-Rückstand zur Halbzeitpause. Am Ende setzte sich die deutsche U19-Nationalmannschaft mit um Amelie Berger, Annika Lott und Mia Zschocke mit 27:26 durch und beendete die diesjährige Europameisterschaft mit einem versöhnlichen 5. Platz.

In den insgesamt sieben Spielen der Europameisterschaft erzielten Mia Zschocke 22 Tore, Annika Lott 15 Treffer und Amelie Berger 5 Tore für die DHB-Auswahl.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok