Werkselfen zurück aus der Pause

Mit dem mittlerweile obligatorischen PCR-Test ist Handballbundesligist TSV Bayer 04 Leverkusen am Montag in die Vorbereitung auf die kommende Saison 2021/22 gestartet.


Die Vorfreude beim Rekordmeister und Bundesliga-Urgestein auf die 47. Saison ohne Unterbrechung im Handball-Oberhaus ist groß. So auch bei Trainer Martin Schwarzwald, der im Dezember 2020 nach Leverkusen kam und nun vor seiner ersten vollständigen Saison bei den Werkselfen steht.

Der A-Lizenzinhaber konnte zum Start seinen kompletten Kader inklusive aller Neuzugänge begrüßen. Wieder dabei ist auch Fanta Keita, die ihre Verletzungspause überwunden hat und bereits erste Spielpraxis sammeln konnte. Die Linkshänderin erreichte mit dem Senegal den 5. Platz bei der Afrikameisterschaft in Kamerun.

Bis auf Zoë Sprengers, die sich beim Olympia-Trainingslager der niederländischen Nationalmannschaft einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen hat, haben sich alle Spielerinnen gesund aus der Sommerpause zurückgemeldet.

Gestartet wurde die erste Woche mit Spirometrieuntersuchungen im vereinseigenen Fitnessstudio GoFit. Diese Art der Lungenfunktionsprüfung gibt Rückschlüsse über die Lungenkapazität und Belastungsreaktionen, aufgrund deren Ergebnisse die individuellen Trainingspläne der Akteurinnen erstellt werden.

„Hinzu kommen Läufe sowie erste handballspezifische Einheiten. Am Sonntag ist ein Teamevent geplant, ehe es dann am Ende der zweiten Woche bereits mit den ersten Testspielen losgeht“, verriet Schwarzwald.

Nach dem Aufgalopp mit zwei Testspielen in Hattersheim gegen den Drittligisten TSG Eddersheim und Bundesliga-Absteiger Mainz 05 stehen auch zwei Turnierteilnahmen auf dem Programm der Werkselfen. Beim Domstadt-Cup in Fritzlar sowie beim Dentsply-Sirona-Cup in Bensheim trifft man dabei auf zahlreiche Konkurrenten aus der Bundesliga.

Darüber hinaus stehen Vergleiche mit sämtlichen Zweitligisten aus der Region (Lintfort, Aldekerk, Wuppertal-Beyeröhde, Solingen-Gräfrath) an. „Dass wir als klassenhöchster Verein der Region gegen und bei unseren Nachbarvereine spielen, finde ich logisch und wichtig“, betont Schwarzwald das gute Verhältnis der Vereine untereinander.

So ist dann auch folgerichtig der von Ex-Juniorelfen-Trainerin Kerstin Reckenthäler trainierte HSV Solingen-Gräfrath der Gast bei der Saisoneröffnung. Der neue Verein von Jule Polsz und Junior-Elfe Lucy Jörgens ist dann am 27. August in der Ostermann Arena der letzte Prüfstein vor der Anfang September beginnenden Bundesliga-Saison. Dort starten die Werkselfen mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Bad Wildungen.

 

Termine Werkselfen:

Sa., 24. Juli                          Testspiel TSG Eddersheim (in Hattersheim)
So., 25. Juli                          Testspiel 1. FSV Mainz 05 (in Mainz)

Mo.- Fr., 02. - 06. August  Trainingslager in Große Ledder/Wermelskirchen
Di., 03. August                     Testspiel TuS Lintfort (Fritz-Jacobi-Halle)

Sa./So., 07./08. August      Domstadt-Cup in Fritzlar
Teilnehmer: HSG Bensheim/Auerbach, HSG Bad Wildungen, Buxtehuder SV, Mainz 05, TuS Lintfort, VfL Waiblingen, HSG Fritzlar

Mi., 11. August                    Testspiel TVB Wuppertal (in Wuppertal)

Fr., 13. August                     Testspiel HSG Blomberg-Lippe (in Blomberg)
Sa., 14. August                    Testspiel Buxtehuder SV (in Blomberg)

Sa./So., 21./22. August      1. Dentsply Sirona Cup in Bensheim
Teilnehmer: HSG Bensheim/Auerbach, TuS Metzingen, HSG Blomberg-Lippe, Sport-Union Neckarsulm, VfL Waiblingen

Fr., 27. August                     Saisoneröffnung: HSV Solingen-Gräfrath (Ostermann Arena)

Sa. 04. September              Bundesliga-Auftakt: HSG Bad Wildungen (A)


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche Standort Frage Tickets Tabelle Ansprechperson Spielplan