HBF

 

SEAT

 

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

 

Willkommen auf den Seiten der Werkselfen

14.10. Heimspieltag! Zu Gast um 16 Uhr in der Ostermann-Arena Frisch Auf Göppingen!

 

 
Foto: Licht-Echt Fotografie

Die Elfen 2018/2019

 

 

  • JUNIORELFEN VERLIEREN IN ALDEKERK

    Die A-Juniorenhandballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen verloren auch ihr zweites Drittligaspiel, obwohl sie lange Zeit selbst führten. Bei der 27:31 (13:17)-Niederlage beim TV Aldekerk führte Bayers Nachwuchs nach einer Viertelstunde noch mit 8:5 und bot bis dahin eine starke Leistung. Danach aber schlichen sich zusehends Unaufmerksamkeiten ein, die von den Gastgeberinnen eiskalt genutzt wurden. In der 44. Minute gelang zwar der starken Sophia Cormann noch mal der Ausgleich zum 22:22, doch danach setzte sich Aldekerk Tor um Tor ab und erzwang die Vorentscheidung mit dem 29:25 fünf Minuten vor dem Ende.

    Weiterlesen...  
  • WERKSELFEN ZEIGEN BEIM SIEG IN HALLE ZWEI GESICHTER

    Zunächst einmal zu den nüchternen Fakten: Die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen setzten sich beim Liganeuling Union Halle-Neustadt mit 32:24 durch – nicht unbedingt eine Überraschung. Zur Pause aber lagen sie mit 11:17 im Hintertreffen – durchaus eine Überraschung! Am Ende waren Jennifer “Jeje” Rode mit neun und Anna Seidel mit sieben Toren beste Schützinnen in Reihen der Werkselfen.

    Weiterlesen...  
  • Die Werkselfen reisen zum Aufsteiger nach Sachsen-Anhalt

    Der Osten der Republik hat bekanntlich in der Frauenhandball-Bundesliga Zuwachs bekommen. Die Union Halle-Neustadt wurde zwar nicht Zweitligameister, bekam aber trotzdem das Aufstiegsrecht übertragen, da andere verzichteten. Und nun steht für die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen nach längerem mal wieder eine Fahrt nach Sachsen-Anhalt an, nämlich in die schmucke Universitätsstadt Halle an der Saale. Dort gastieren die Werkselfen am Samstag (19.30 Uhr, Erdgas-Sportarena) bei der Union und werden um Erstligapunkte kämpfen. Der Aufsteiger startete mit zwei deutlichen Niederlagen gegen Oldenburg und in Göppingen. Für Bayers Coach Robert Nijdam aber längst noch kein Grund, einen Spaziergang für sein Team zu erwarten: “Die müssen sich natürlich erst noch finden, das ist ähnlich wie bei uns. Ich lasse mich von deren Ergebnissen nicht blenden und werde meiner Mannschaft vermitteln, dass man Halle auf gar keinen Fall unterschätzen darf. Sonst könnte es dort ein böses Erwachen für uns geben.

    Weiterlesen...  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok